THE TRANSNATIONAL

The Transnational ist ein zweisprachiges Literaturmagazin. Wir veröffentlichen Autoren aus aller Welt, die sich auf kreative Art und Weise mit der politischen und sozialen Landschaft des 21. Jahrhunderts beschäftigen. Weltweit. Auf Englisch & Deutsch.


Neue Einsendungen - 1. Juni

Ab dem 1. Juni nehmen wir Einsendungen für unsere fünfte Ausgabe entgegen. Einsendeschluss ist der 20. August 2017.

Weitere Informationen findet ihr auf der Einsendungen Seite. 


Vorstellung von Autoren und literarischen Werken

Als neue Besonderheit stellen wir euch in regelmäßigen Abständen nun auch auf unserer Website Autoren/innen, die den Transnational unterstützen, mit einem ihrer Werke vor. Die vorgestellten Texte sind ausschließlich auf unserer Website zu finden. Weitere findet ihr in den kommenden Ausgaben des Transnationals.

Defäkokratie von Carina Contreras

Es fließt über
All überall
Aus den Kanälen
Kriecht Totgewähntes
Die Bürger steigen eilig über
Das, was liegenließ
Wer zurückgelassen
Die Gassen bevölkerte
Die nun lavierend gentrifizieren
Entfolgt vervolkt
Kein Anschluss unter dieser Nummer
So laut kann Stummheit sein
Dass aus den Ohren quillt
Was jeden Gedanken
In die Flucht schlägt
Wer schreit für uns
In echt
Damit nicht weiter durch die Straßen läuft
Was wir
Vollgestopft
Nach der Tagesschau auskotzten

Carina Contreras
Carina Contreras

Über die Autorin:

Aufgewachsen in der Eifel, lebt und schreibt sie inzwischen in Aachen. Sie studierte Psychologie und arbeitet derzeit als approbierte Psychotherapeutin sowie an ihrer Promotion. Ihre literarischen Werke wurden in diversen Anthologien veröffentlicht. Zudem bloggt sie unter teakettlecat.com.



Neuer Herausgeber / Neue Webseite

Seit Februar 2017 ist René Kanzler neuer Herausgeber des Transnational Magazins. Im selben Atemzug bekam auch die Website ein neues Design spendiert um sowohl Lesbarkeit als auch Optik zu verbessern.

Seine Vorgängerin, Sarah Katharina Kayß, wird sich in Zukunft einem anderen Projekt zuwenden. Bei Interesse kann man entweder die dazugehörige Projektseite besuchen oder einen Blick auf ihre private Webseite werfen.